line
line
 
line

erste Seite

wer sind wir

unsere Organisation

Kinderrechtszentrum Interlagos

Landlosenbewegung

Infos

poetische Ecke

schreiben Sie uns!

 

Alessandra erzählt: Im Rhythmus der Trommeln das Pulsieren meiner Hoffnungen...

 
x

„Ich heisse Alessandra und gehe jetzt in die erste Klasse. Eigentlich hätte ich schon letztes Jahr in die Schule gehen sollen, doch meine Mutter konnte keinen Schulplatz für mich finden. Ich gehe gerne in die Schule. Am liebsten zeichne ich. Fast immer ein schönes Haus, in dem es genügend Platz hat für mich und meine Geschwister.

 

 

Die Lehrerin fragt mich immer, ob das mein Zuhause sei. Ja, sicher! Mein Haus ist das Zuhause meiner Träume. Meine Mitschüler wissen nicht, dass ich in der Favela lebe. Und ich sage es ihnen auch nicht. Denn sie sagen immer wieder, dass aus den Favelas nichts Gutes kommen könne.

 
 

Seit einem guten Jahr trommle ich mit unserer Gruppe in der Favela da Cheba mit. Alte Eimer, die wir im Abfall suchen, verwandeln wir gemeinsam in Rhythmusinstrumente. Und dann geht es richtig los. Ich mache sehr gerne bei unserer Gruppe mit. Dort habe ich meine Freundinnen und Freunde. Wir haben es sehr gut miteinander, und immer wieder erfinden wir neue Musikstücke. Im Augenblick üben wir fast jeden Tag. Denn an Weihnachten machen wir in meiner Schule ein Konzert. Ich bin sicher, dass unsere Musik allen Eindruck machen wird. Und wer weiss, vielleicht schauen sie nachher die Favela auch mit anderen Augen an”.

 

(tuto)
 
Zurück zum 'Kinderrechtszentrum Interlagos'

 
Ciao