line
line
 
line

erste Seite

wer sind wir

unsere Organisation

Kinderrechtszentrum Interlagos

Landlosenbewegung

Infos

poetische Ecke

schreiben Sie uns!

 

Februar 07: Nicht alles bleibt stehen...

In den letzten zwanzig Jahren erlebte Brasilien einen breiten Prozess sozialer Dynamik. Von der autoritären Militärdiktatur führte der Weg der Geschichte Brasilien zu einer (wenn auch noch hinkenden) solid werdenden Demokratie. Eine neue Verfassung (1988) gibt den Ton an und spricht von den sozialen Rechten aller Menschen Brasiliens. Und trotzdem: obwohl organisch und partizipativ entstandene Gesetzgebungen die Rechte der Kinder und Jugendlichen schützen, bleibt die Distanz zwischen Gesetzestext und erlebter Realität extrem gross. Und die vertröstenden Floskel der Kinder als 'Zukunft Brasiliens' bleibt abgehoben vom Boden des Lebens, entfernt von der alltäglich erlebten und erlittenen Wirklichkeit. Die Gegenwart scheint stehen zu bleiben, und die besagte Zukunft scheint in immer grössere, illusionäre Distanz zu fliehen...

Doch nicht alles bleibt stehen, nicht alles ist hingerissen vom rotierenden Teufelskreis der Verarmung, nicht alles bleibt im bewegungslosen Fatalismus gefangen... Die angesprochen soziale Dynamik der brasilianischen Gesellschaft ringt um immer tiefergreifende Wurzeln, um immer grösser werdenden Schatten, der unter dem wachsenden Baum die ausgeschlossene Mehrheit des brasilianischen Volkes vereint. Unter diesem wachsenden Baum des Traumes eines anderen Brasilien ist das Kinderrechtszentrum Interlagos ein kleines Glied. Und wir versuchen, uns aufrecht zu halten, Schritte zu riskieren, neue Wege zu wagen, unerwartete Türen zu öffnen...

Und mit jedem Tag wächst das Bewusstsein der Identität des Kinderrechtszentrums als ein wirkliches Zentrum zur Verteidigung der Rechte der Kinder.

Zu diesem Werdegang gehört natürlich auch die Anpassung unserer Infrastruktur, die sozusagen ein Werkzeug zur Ermöglichung der Arbeit des Kinderrechtszentrum ist. In den letzten Monaten haben wir die Arbeitszimmer neugestaltet, die Gruppenzimmer renoviert und sind jetzt am Bau unseres lang erwarteten Versammlungssaales.

Die ursprünglichen getrennten Garagen wurden zusammengefügt und das Eternitdach durch eine solide Betondecke ersetzt. Die Sequenz der Bilder zeigt den ursprünglichen Zustand und die Etappen des Baues. Jetzt fehlt nur noch der letzte Verputz, der Saal muss noch gemalt werden, und im März hoffen wir den neuen Saal einweihen zu können. Bereits geplante Seminare, Kurse und Zusammenkünfte von Jugendlichen, von den begleiteten Familie, von Organisationen der Region, von Volksbewegungen der Südzone São Paulos... warten gespannt und voller Erwartung auf die Eröffnung... Wir halten Euch auf dem Laufenden und werden sicher von der Einweihung berichten!

zurück zu 'Kinderrechtszentrum Interlagos'

 
Ciao