line
line
 
line

erste Seite

wer sind wir

unsere Organisation

Kinderrechtszentrum Interlagos

Landlosenbewegung

Infos

poetische Ecke

schreiben Sie uns!

 

Leonardo Boff in Winterthur

 

Zur Feier seines siebzigsten Geburtstages kommt Leonardo Boff in die Schweiz. Gleichzeitig veröffentlicht der Warte Verlag ein kleines Buch mit Gesprächen, die Leonardo mit Angelika Boesch und Sergio Ferrari führte (Leonardo Boff – Anwalt der Armen). Direkt und ohne Umschweife kommt Leonardo Boff auf den Punkt: „Wir haben entdeckt, dass die Armut keine natürliche Angelegenheit ist, die man resigniert annehmen muss, sondern dass Armut durch verschiedene Formen der Ausbeutung produziert wird. Die Armen sind vielmehr unterdrückt als arm.“

Doch wenn sich die Armen organisieren „und ein Bewusstsein ihrer Situation entwickeln, können sie Subjekte und Akteure ihrer eignen Befreiung sein“. Und unsere Solidarität mit den Armen als „Hauptakteure der Befreiung“ stützt und stärkt das Wirken für eine „gerechtere und geschwisterliche Gesellschaft“.

Gerade diese Solidarität findet neue Kraft im direkten Gespräch mit Leonardo Boff. Deshalb freut sich Novo Movimento, Sie alle einladen zu können zum Austausch mit Leonardo Boff:

am Freitag, 10. Oktober 2008, 20 Uhr,
im Pfarreiheim St. Peter und Paul,
Laboratoriumsstrasse 5,
Winterthur (Nähe Bahnhof).
 
Leonardo wird aus seinen persönlichen Erfahrungen erzählen und Mut machen, einzustehen für „eine Kirche der Menschen“. Wir hoffen auf Ihr zahlreiches Kommen!

 

Einladung zur Veranstaltung mit Leonardo Boff in Winterthur: "Für eine Kirche der Menschen: Inspirationen aus Brasilien für die Kirche in der Schweiz"
   
Programm der verschiedenen Veranstaltungen mit Leonardo Boff in der Schweiz vom 6. bis 10. Oktober 2008
 
 
(tuto)
mehr zu Leonardo Boff

 

 
Ciao