line
line
 
line

erste Seite

wer sind wir

unsere Organisation

Kinderrechtszentrum Interlagos

Landlosenbewegung

Infos

poetische Ecke

schreiben Sie uns!

 

Die Früchte des Kampfes

 

 

Der harte Kampf ums Land bringt seine Früchte. Seit 1984 wurden über 350 Tausend Familien neu angesiedelt. Diese Familien bebauen 7,5 Millionen Hektaren Boden, der aus den Fesseln des Grossgrundbesitzes befreit wurde. Sie leben in 4400 neuen Ansiedlungen, die in 24 Bundesstaaten Brasiliens verteilt sind. Gleichzeitig bestehen weitere 900 Besetzungen in ganz Brasilien mit über 150 Tausend Familien.

 
 

Doch es geht der Landlosenbewegung nicht nur um die Ansiedlung ehemals landloser Bauernfamilien. Eine riesige Herausforderung ist der Aufbau gemeinschaftlicher Organisationsformen, um das Leben auf dem Land trotz entgegengesetzter Landwirtschaftspolitik der Zentralregierung Brasiliens zukunftsfähig zu machen.

 
 

Die Familien organisieren sich in Kooperativen, bearbeiten gemeinsam ihr Land und suchen Formen direkter Kommerzialisierung ihrer Ernten. Sie beschäftigen sich mit dem Aufbau von Schulen, organisieren Kurse und Ausbildungen für die Jugendlichen, suchen Antworten auf die Bedürfnisse der Gesundheit, der Kommunikation, der Stellung der Frau und öffnen den Horizont für eine ganzheitliche, ökologische Landwirtschaft.

 
Bilder: Douglas Mansur
(tuto)

Zurück zu 'Landlosenbewegung - MST'

 
Ciao