line
line
 
line

erste Seite

wer sind wir

unsere Organisation

Kinderrechtszentrum Interlagos

Landlosenbewegung

Infos

poetische Ecke

schreiben Sie uns!

 

Das Kinderrechtszentrum dezentralisiert seine Basisarbeit

 

Interlagos ist Teil der Südzone von São Paulo, und die Zahl seiner Einwohner nähert sich immer schneller der "Eine-Million-Grenze". Zwar sollte Interlagos wegen den beiden Stauseen (Guarapiranga und Billings) eine Umweltschutzzone bleiben. Doch dies geschah nur auf dem Papier. Heute ist Interlagos jene Region der Stadt São Paulo, welche die höchsten Wachstumsziffern vorweist, die intensivste Konzentration von Favelas und das wohl am stärksten durchlöcherte Netz der sozialen Dienstleistungen (Gesundheit, Erziehung, sozialer Schutz usw.).

Deshalb organisiert sich das Kinderrechtszentrum Interlagos mit dem Ziel, der lokalen Realität der begleiteten Kinder, Jugendlichen und Familien so nahe wie möglich sein. Das Kinderrechtszentrum darf keine Insel sein, die sich isoliert vom endlos scheinenden Meer der Peripherie von São Paulo. Es muss immer und alltäglich mit dem konkreten Leben der begleiteten Menschen verbunden sein.

Hauptsitz des Kinderrechtszentrums
 

Der Aufbau des Kinderrechtszentrums begann mit der Verwirklichung des Hauptsitzes unserer Organisation. Heute haben wir einen weiteren Schritt des Ausbaus abgeschlossen. Das Kinderrechtszentrum hat Fuss gefasst in allen drei Regionen von Interlagos. In Parelheiros und Grajaú (die beiden südlichen Distrikte von Interlagos) wurden beide Lokalequipen strukturiert.

Lokalequipe Grajaú
 
Lokalequipe Parelheiros
 

Der nächste Schritt ist der Ausbau und die Reform des Hauptsitzes. Schritt um Schritt bauen wir so gemeinsam an der nötigen Struktur, um die Verteidigung der Rechte der Kinder und Jugendlichen zu stärken und die Verwirklichung der nötigen Sozialpolitik zu fördern.

 
Zurück zu 'Kinderrechtszentrum Interlagos'

 
Ciao